Läufer in Venlo Werfer in Höxter 4x 50 m Satffel Winterlauftreff

Während Orkantief Herwart sich in der Nacht zum 36. Mainover Frankfurt Marathon austobte, mussten sich Organisatoren und Starter ernsthaft Sorgen um das Stattfinden des Rennens machen. Doch als pünktlich zum Startschuss um 10 Uhr die Sonne hervorkam und vom Sturm nur noch einzelne Windböen übrig blieben, waren die anstrengenden Vorbereitungswochen der fast 14000 Marathonies doch nicht umsonst investiert.

Und so startete auch Michael Taube (M70) vom SuS Oberaden vor der Festhalle der Frankfurter Messe im international besetzten Läuferfeld, um nicht nur eine ordentliche Marathonzeit zu erreichen, sondern auch eine gute Platzierung bei den Deutschen Marathonmeisterschaften zu erzielen. Tausende Zuschauer und Livemusik überall entlang der Strecke beflügelten die Läufer dabei, während die noch starken und nasskalten Windböen sowie Kopfsteinpflaster und einige Baustellen entlang der blauen Ideallinie die Beine immer müder werden ließen. Der Zieleinlauf über den roten Teppich in die blau ausgeleuchtete Messehalle wurde von den Zuschauern mit tosendem Beifall begleitet und entschädigte alle Athleten für ihre Strapazen. 

20171029 FrankfurtamMainII 640x480

Michael Taube konnte diesen Zieleinlauf nach 3:55:07h in seine bleibenden Erinnerungen aufnehmen und platzierte sich damit auf Platz sieben in seiner Altersklasse. Gleichzeitig bedeutete dies Platz acht bei den Deutschen Meisterschaften, was nur der umstrittenen Bruttozeitregelung bei Meisterschaften geschuldet ist. Mit zwei neuen Vereinsrekorden über 25 und 30 km sowie einer hervorragenden Endzeit in der persönlichen Statistik war Michael Taube jedoch sehr zufrieden und fiebert schon jetzt der nächsten Teilnahme in der neuen Altersklasse M75 entgegen.