Läufer in Venlo Werfer in Höxter 4x 50 m Satffel Winterlauftreff

Der am 06.01.2018 in der Mitgliederversammlung des SuS-Oberaden neu gewählte geschäftsführende Vorstand der Leichtathletikabteilung trat am 25.01.2018 zu seiner ersten Sitzung zusammen. Diese Gelegenheit soll auch genutzt werden, um sich der Öffentlichkeit vorzustellen.

Beim Auftakt der 44. Winterlaufserie in Hamm beteiligten sich über die 10 km-Distanz auch 22 Athleten (m/w) des SuS Oberaden. Bei läuferisch angenehmen Witterungsverhältnissen erreichte als erster SuS-Mann erwartungsgemäß Markus Marszalek in 40:38 Min. das Ziel, gefolgt von Ralf Paetzold in 43:01 Min. und Frank Fuhrwerk in 46:06 Min. Die schnellste SUS-Frau war Dorothee Arendsee in 43:24 Min. und wurde mit Platz 3 in der AK W30 belohnt. Ihr kamen Irene Rautenberg in 49:17 Min. und Sabine Kulik in 49:25 Min. nach.

Das Römerbergstadion erhielt eine neue Hochsprungmatte. Die "marode Vorgängerin" wurde gegen eine "blaugrüne" neue Aufsprungfläche ausgetauscht, die in der kommenden Saison für Training, Wettkämpfe und Sportabzeicheabnahmen zur Verfügung steht. 

Zum 30ten Mal hatte der SuS Oberaden zum Dreikönigstreffen mit traditioneller Sportabzeichenverleihung ins Sportheim eingeladen. Nach der vorausgegangen Mitgliederversammlung und Ehrungen erfolgreicher Sportler wurde zunächst dem nach 47 Jahren als Prüfer ausscheidenden Horst Vesper für seinen langjährigen Einsatz, Lothar Weber für 15 Jahre Sportabzeichen-Prüfertätigkeit sowie den weiteren 11 eingesetzten SuS-Prüfer/innen gedankt.

Julia Ritter, SuS-Mitglied und seit 2016 für TV Wattenscheid 01 startend, wurde überraschend von 40.000 Leichtathletik-Kennern zur "Deutschen Jugend-Leichtathletin des Jahres 2017" gewählt.

Leider hat der gestrige Orkan "Friederike" auch im Römerbergstadion gewütet und das südliche Diskuswurf-Fangnetz mit seinen Stützen erheblich beschädigt. Die Anlage darf vorerst nicht betreten werden.

Mit Neuzugang Manfred Meier (*58) war auch der SUS Oberaden bei den NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf vertreten.