SuS LogoWebStartseite weiss

SuS Oberaden 1921 e.V.

Abteilung Leichathletik

Samstag jährte sich zum 34. Male die Volks- und Straßenlaufveranstaltung des SuS Oberaden 1921 e.V.. Die 1986 erstmalig ausgetragene Veranstaltung, die damals noch im Januar stattfand und unter der Schirmherrschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Barbara ausgetragen wurde, ist mittlerweile fester Bestandteil im Terminkalender vieler laufbegeisterter Sportler in der näheren und ferneren Umgebung des kleinen Bergkamener Stadtteils. Und so folgten auch dieses Jahr insgesamt 612 Teilnehmer der Einladung der Leichtathletikabteilung des SuS Oberaden.20181110 Start10kmStartschuss zum 34. Barbaralauf

Barbara-Wetter war für den Veranstaltungstag vorhergesagt und so mischten sich nassgraue Abschnitte mit leichten Auflockerungen bei jedoch frühlingshaften Temperaturen.

20181110 StartBambiniDer Tag begann für die Helfer und Organisatoren bereits um 7:30 Uhr, um die Vorbereitungen auf der Strecke, im Römerbergstadion und in der Römerbergsporthalle zu treffen. Gegen 12 Uhr wurden dann die ersten Gäste begrüßt, die sich besonders auf ihren, zum Teil ersten, Start bei einer Laufveranstaltung freuten. 10 Kinder im Vorschulalter standen um 13:15 Uhr an der Startline des Bambini-Laufs und gingen mit großem sportlichem Eifer und der Unterstützung ihrer Eltern auf die 340m lange Runde im Stadion. Süße Preise und der anerkennende Applaus vieler Zuschauer wartete auf die jungen Sportler im Zielbereich.

Das inzwischen gefüllte Stadion wartete nun auf die anstehenden Schülerläufe über 740m und 1250m.

Während die 6- bis 9-jährigen in zwei Läufen ihren Wettlauf innerhalb des Stadions austrugen, starteten die Schüler und Schülerinnen ab 10 Jahre mit einer Runde durch den angrenzenden Römerbergwald. Stadionsprecher Jochen Herringhaus hatte große Mühe, die aufgeregten Kinder und Eltern über den Startablauf zu informieren, löste seine Aufgabe aber mit Bravour und der gelassenen Art eines Routiniers. Viele talentierte Nachwuchsläufer zeigten dann bis zum Zieleinlauf ihr Können und wurden dafür mit einer Medaille und den Glückwünschen der Angehörigen belohnt.

20181110 StartSchüler740m

Die Zeit der Schülerläufe nutzte die Fa. Time & Voice zum Aufbau der Zeitmessanlage für den 5km- und 10km-Lauf. Veranstalter und Dienstleister hatten sich dieses Jahr mit zusätzlichen technischen Maßnahmen auf die Erfassung der korrekten Laufzeiten vorbereitet, um das Risiko für fehlende oder falsche Messungen zu minimieren, und damit den Fauxpas des Vorjahres wettzumachen.

20181110 Start05km20181110 FinlayProthmannPünktlich um 14:30 Uhr starteten die Teilnehmer über 5km an der gewohnten Startlinie im Stadion. Aufgrund der Teilnehmerzahlen und der daraus resultierenden Sicherheitsbedenken wurde der gemeinsame Start des 5- und 10km-Laufes kurzfristig verworfen und mit einem fünfminütigen Versatz gestartet. Das vereinbarte Ziel mit der Stadt Bergkamen, die gesperrte Jahnstraße möglichst schnell für den Verkehr wieder freizugeben, wurde so dennoch erreicht. Schon die erste Stadion-Runde zeigte klar, wer die Favoriten über diese Strecke seien werden. Tim und Jan Holtbrügge von den Lauffreunden Lüchtringen 1983 nahmen schon auf den ersten Metern die Titelverteidigung 2017 ins Visier. Als sich das Führungsfahrrad dem Stadion näherte, waren die Zuschauer gespannt, welcher der Brüder sich als erstes der Zielgeraden näherte. Im Gegensatz zum Vorjahr konnte sich dieses Mal Tim Holtbrügge absetzen und unterbot sogar die letztjährige Siegerzeit seines Bruders mit 17:20 min um eine Sekunde. Jan sicherte sich den zweiten Platz nach 18:13 min vor Robert Amankwah vom LT Stoppenberg, 19:20min. Bei den Damen konnte sich Lina Bömmelburg von den Lauffreunden Lüchtringen 1983 den Sieg über 5km erlaufen (21:23 min). Zweite wurde SuS Nachwuchsläuferin Jagoda Wolanin (21;44 min.) vor Petra Franken aus Werl-Büderich (21:49 min.). Der SuS Oberaden freute sich besonders über die Ergebnisse und Platzierungen der Nachwuchstalente Finlay Prothmann und Jagoda Wolanin (beide U14), die sich mit tollen Zeiten (20:15 min,21:44 min) auf Rang 5 und 13 des Gesamtlaufes platzieren konnten und ihre Altersklasse gewannen.

20181110 Siegerinnen 5km20181110 Sieger 10kmUm 14:35 Uhr fiel dann der Startschuss für die neu vermessene Strecke der Barbara-Runde über 10 km. Viele Läufer hatten sich im Vorfeld über die neue Streckenführung informiert. Ein Wendepunktabschnitt machte es möglich, Teilstücke der alten Route mit in die neue Führung einzubeziehen und somit eine komplette Abkehrung von der traditionellen Strecke zu vermeiden. Die Vorjahressieger waren dieses Jahr nicht gemeldet und so entstand eine Chance für neue Gesichter, sich den ersten Streckenrekord bei der Barbara-Runde 2018 zu sichern. Diese nutzte Vorjahresvierter Ludger Schröer (M45) von der LG Deiringsen, der nach 00:35:44 Std. die Zielgerade beendete und seine Zeit aus dem Vorjahr um 44 Sekunden unterbot. Den zweiten Platz sicherte sich Matthias Berkemeier (MJU20) von den Lauffreunden Lüchtringen 1983 in 00:36:50 Std. vor Oliver Brammen (M) vom Triathlon Team Hagen 00:36:59 Std.. Gert Fischer (M40) vom SuS Oberaden vertrat seinen Verein mit dem hervorragenden 4. Platz und einer Zielzeit von 00:37:40 Std..20181110 Siegerinnen 10km

Sandra Schmidt (W30, LT Bittermark Dortmund) konnte ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen und benötigte für die 10km 00:39:39 Std.. Zweite wurde Stefanie Branz (W45) nach 00:45:07 Std. vor Imke Tenbrink (W35) von den Tri-Geckos Dortmund (00:45:29).

22 Walker und Nordic Walker beendeten die Veranstaltung mit ihrem Zieleinlauf nach 10km. Schnellster war hier Herbert Schramm von den Lauffreunden HADI Wesel, der die Distanz in 1:11:20 Std. absolvierte und dabei so manchen Läufer hinter sich ließ.

Zur anschließenden Ehrung durch den Vorsitzenden der Abteilung Heinz-Georg Wessels, unterstützt von ORGA-Leiter André Arendsee, fanden sich viele Aktive zu einem würdigen Rahmen in der Römerbergsporthalle ein.

86 Helfer, darunter allein 59 Streckenposten, unterstützten die Abteilung bei der Durchführung. Das DRK sorgte aufmerksam für das Wohlergehen der Athleten nach dem Lauf. Das Bewirtungsteam des SuS Oberaden konnte unter anderem mit frisch gebackenem Kuchen und Waffeln die Läufer und ihren Anhang begeistern.

Mit den getätigten Investitionen für die Vermessung, Streckensicherung, Zeiterfassung, Ehrungen und Gebühren wurden dieses Jahr allerdings die finanziellen Grenzen der Leichtathleten erreicht. Mit der Vorgabe, die Startgelder für die Aktiven weitgehend stabil zu halten, muss hier zukünftig über weitere Lösungsansätze nachgedacht werden.

Nach einigen Pannen bei der Veranstaltung 2017 hinterließ die Barbara-Runde 2018 ein rundum zufriedenes Bild bei den Aktiven, Organisatoren und Helfern. Zahlreiche positive Rückmeldungen von Läufern, Streckenposten, Helfern und Anwohnern ließen erkennen, dass sich die Mühe um den Erhalt der Veranstaltung gelohnt hat. Auch die eingeladene Aufsicht des Verbandes Marlies Rode und Johannes Freitag hatten keine Beanstandungen zu vermelden, standen dafür aber mit Tipps und wertvollen Hinweisen für zukünftige Läufe zur Verfügung. Für 2019 wird die Abteilung die diesjährige Organisation als Grundlage nehmen und weiter optimieren, um den Stadtteil Oberaden und den Verein weiterhin sportlich in der Hellwegserie zu präsentieren.

Weitere Bilder zur 34. Barbara.Runde findet ihr in unserer Galerie.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Besuchern, Anwohnern und Helfern für das Möglichmachen der 34. Barbara-Runde. Zu den vorläufigen Ergebnissen geht es hier. Den Druck eurer Urkunde könnt ihr hier nachholen. Bilder und Berichte folgen in Kürze.

Webseite durchsuchen

Schon gewusst ?

Barbara-Runde - Chronik
Der Bauverein der katholischen Kirchengemeinde in Bergkamen-Oberaden ruft für Januar 1986 eine Lauf- und Wanderveranstaltung als „Barbara-Runde“ (ca. 10km) ins Leben, die zur Finanzierung von Renovierung der Kirche dienen soll. Die Organisation erfolgt durch Bernd Tenkhoff u.a., die Leichtathleten des SuS Oberaden unterstützen mit Kampfrichtern im Zielbereich. Start und Ziel ist auf der Wiese vor dem Sportheim.
BR02 01
Nach Beendigung der „kirchlichen“ Barbara-Runde durch die Katholische Kirche übernimmt die Abteilung LA des SuS Oberaden die Organisation dieser Laufveranstaltung und richtet am 11. November 1987, nach dem ein offizieller Volkslauf vom FLVW wegen Terminproblemen nicht genehmigt wird, die 3. „Barbara-Runde“ aus. Sie wird als „allgemeiner“ Volkslauf über ca. 10km anlässlich der Einweihung der neuen SuS-Geschäftsstelle angeboten. Start und Ziel befinden sich auf dem Marktplatz (heute: Museumsplatz).
Ab 1988 wird die Barbara-Runde mit einem festen Termin (3. Samstag im November) als DLV-Volks- und Straßenlauf mit FLVW-Genehmigung veranstaltet. Zum 10km-Lauf werden Wanderer/Walker angesprochen. Start und Ziel werden ins Römerbergstadion verlegt, die 10km-Strecke wird vom Vermessungsamt der Stadt Bergkamen nach SuS-Vorgaben vermessen und am 02.09.88 durch den DLV genehmigt. Der Stadioneinlauf findet über Legionarstraße und Stadionparkplatz durch das nordöstliche Tor statt. 88 Teilnehmer „wandern“ über die 10km-Strecke.BR08 01

Alle 10km-Barbara-Runden werden von 1996 bis 2011 auf der gleichen Strecke gelaufen, die gemäß den DLV-Forderungen durch den vom  DLV/FLVW zugelassenen Streckenvermesser Jürgen Jendreizik, Oelde nach der Jones-Counter-Methode vermessen und protokolliert wird, die 5km-Strecke wird mit vermessen und ebenfalls durch den DLV genehmigt. Die 10km-Strecke wird gegenüber der „Stadt-Vermessung“ um 126,66m als zu kurz befunden. Mit der Verlegung der Ziellinie auf die westliche Tribünenseite muss die Startlinie in die nord-westliche Kurve verlegt werden. Die DLV-Genehmigung erfolgt am 04.12.1996. Anmeldung, Bewirtung und Siegerehrungen finden erstmals in der Römerbergsporthalle statt. Der 10km-lauf wird als Bezirksmeisterschaft Westfalen-Mitte (Kreise Unna-Hamm, Coesfeld, Soest, Lippstadt) gewertet.

BR17 02
Die gesamte Chronik zur Barbara-Runde findet ihr hier.

aktuelle Termine

19.10.2019 / 11:00 Uhr
16. Falke-Rothaarsteig-Marathon
19.10.2019 / 13:00 Uhr
33. Lembecker Marathonstaffel
24.10.2019 / 19:00 Uhr
2. Sitzung des Abteilungsvorstands
27.10.2019 / 10:00 Uhr
38. Mainova Frankfurt Marathon
27.10.2019 / 11:00 Uhr
16. Drachenlauf
02.11.2019 / 14:20 Uhr
31. Westerwinkellauf
03.11.2019 / 09:30 Uhr
15. Ehemaligentreff
03.11.2019 / 10:30 Uhr
23. Rursee-Marathon
03.11.2019 / 12:00 Uhr
Westfalenparklauf
04.11.2019 / 19:00 Uhr
Orgateam Barbara-Runde
Seitenaufrufe
302275
Heute373
Gestern539
akt. Woche3022
akt. Monat11106