SuS LogoWebStartseite weiss

SuS Oberaden 1921 e.V.

Abteilung Leichathletik

20190113 SuS Senioren in Boenen 640x480Eigentlich ist Petrus Läufer, so denkt jedenfalls die Läufergilde. Doch beim Jahresstart 2019 in Bönen muss wohl jemand anderes für das Wetter verantwortlich gewesen sein. Nasskalte Witterung und ein teils böiger Wind begleitete die 350 Teilnehmer des 4. Laufs am Förderturm bei der gesamten Veranstaltung. Beim SuS Oberaden fanden sich trotzdem 19 junge und junggebliebene Aktive, die sich den Jahresauftakt in der Nachbargemeinde auch mit schlechten äußeren Bedingungen nicht nehmen lassen wollten.

20190113 SuS Nachwuchs in Boenen 480x640

Jagoda Wolanin (WJU16), Joanna Kulinna und Melina Budde (WJU14) sowie Finnja Schneider (WJU10) vertraten dabei die weibliche Jugend der SuS Leichtathleten beim Schülerlauf über 2km. Jagoda konnte diese Wertung, angespornt von einem Endspurt mit dem männlichen Nachwuchssieger, nach 7:57 min. für sich entscheiden. Joanna wurde 6., Finja und Melina 13. und 14. in dem 18 Läuferinnen starken Feld.

Finlay Prothmann (MJU16) sicherte sich bei der männlichen Jugend Platz 2 über die 2 km-Strecke mit der Zielzeit 8:09 min., Filip Wolanin (MJU12) wurde 6. nach 8:47 min.

20190113 SuS Nachwuchs2 in Boenen 480x640

Bei den Senioren und Seniorinnen des SuS Oberaden zeigte Dorothee Arendsee (W35) dann über die 10km-Distanz, welche Ziele sie bei den anstehenden Winter- und Frühjahrsläufen verfolgt. Bereits in Bönen reichte ihre Trainingsleistung für eine Zielzeit von 42:31 min. und den 2. Platz der weiblichen Gesamtwertung. Gabriele Fliege (W65) knüpfte an ihre guten Leistungen aus dem Vorjahr an und erkämpfte nach 56:17 min. abermals Platz 1 in ihrer Altersklasse. Sabine Kulik (W45, 50:35) und Anja Kostrzewa (W50, 50:55) platzierten sich in ihren Altersklassen jeweils auf Platz 4.

20190113 SuS Senioren2 in Boenen

Ralf Paetzold überquerte als erster männlicher SuS-Läufer die Ziellinie nach 44:03 min., vor Markus Marszalek, 44:23 min., Stefan Prothmann 46:35 min. und Matthias Kulik 48:22 min. (alle M50). Christian Thielsch (M55, 49:23), Jürgen Graeber (M70, 49:39), Christian Rohowski (M65, 50:21), Thomas Schlüchtermann (M50, 52:11) und Peter Steeg (M70, 1:05:44) folgten auf weiteren Plätzen.

Nach dem jetzt 34. Bönener Laufs ließen es sich die Lauffreunde Bönen nicht nehmen, ihre Gäste ausgiebig zu bewirten und die Sieger der Läufe in der stimmungsvollen Schachthalle des Förderturms zu ehren.

Die offiziellen Ergebnisse findet ihr hier.

 

Die Ergebnisse der 35. Barbara-Runde findet ihr nach den Läufen hier.
Bilder zum Lauf von Photobello könnt ihr euch hier ansehen

Webseite durchsuchen

Schon gewusst ?

Barbara-Runde - Chronik
Der Bauverein der katholischen Kirchengemeinde in Bergkamen-Oberaden ruft für Januar 1986 eine Lauf- und Wanderveranstaltung als „Barbara-Runde“ (ca. 10km) ins Leben, die zur Finanzierung von Renovierung der Kirche dienen soll. Die Organisation erfolgt durch Bernd Tenkhoff u.a., die Leichtathleten des SuS Oberaden unterstützen mit Kampfrichtern im Zielbereich. Start und Ziel ist auf der Wiese vor dem Sportheim.
BR02 01
Nach Beendigung der „kirchlichen“ Barbara-Runde durch die Katholische Kirche übernimmt die Abteilung LA des SuS Oberaden die Organisation dieser Laufveranstaltung und richtet am 11. November 1987, nach dem ein offizieller Volkslauf vom FLVW wegen Terminproblemen nicht genehmigt wird, die 3. „Barbara-Runde“ aus. Sie wird als „allgemeiner“ Volkslauf über ca. 10km anlässlich der Einweihung der neuen SuS-Geschäftsstelle angeboten. Start und Ziel befinden sich auf dem Marktplatz (heute: Museumsplatz).
Ab 1988 wird die Barbara-Runde mit einem festen Termin (3. Samstag im November) als DLV-Volks- und Straßenlauf mit FLVW-Genehmigung veranstaltet. Zum 10km-Lauf werden Wanderer/Walker angesprochen. Start und Ziel werden ins Römerbergstadion verlegt, die 10km-Strecke wird vom Vermessungsamt der Stadt Bergkamen nach SuS-Vorgaben vermessen und am 02.09.88 durch den DLV genehmigt. Der Stadioneinlauf findet über Legionarstraße und Stadionparkplatz durch das nordöstliche Tor statt. 88 Teilnehmer „wandern“ über die 10km-Strecke.BR08 01

Alle 10km-Barbara-Runden werden von 1996 bis 2011 auf der gleichen Strecke gelaufen, die gemäß den DLV-Forderungen durch den vom  DLV/FLVW zugelassenen Streckenvermesser Jürgen Jendreizik, Oelde nach der Jones-Counter-Methode vermessen und protokolliert wird, die 5km-Strecke wird mit vermessen und ebenfalls durch den DLV genehmigt. Die 10km-Strecke wird gegenüber der „Stadt-Vermessung“ um 126,66m als zu kurz befunden. Mit der Verlegung der Ziellinie auf die westliche Tribünenseite muss die Startlinie in die nord-westliche Kurve verlegt werden. Die DLV-Genehmigung erfolgt am 04.12.1996. Anmeldung, Bewirtung und Siegerehrungen finden erstmals in der Römerbergsporthalle statt. Der 10km-lauf wird als Bezirksmeisterschaft Westfalen-Mitte (Kreise Unna-Hamm, Coesfeld, Soest, Lippstadt) gewertet.

BR17 02
Die gesamte Chronik zur Barbara-Runde findet ihr hier.

aktuelle Termine

23.11.2019 / 00:00 Uhr
Kreismeisterschaften Crosslauf
23.11.2019 / 12:30 Uhr
31. Unnaer Kurparklauf 2019
01.12.2019 / 10:10 Uhr
Bertlicher Straßenläufe
02.12.2019 / 18:00 Uhr
Gymnastik-Gruppe beim Eisstockschießen
08.12.2019 / 09:00 Uhr
20. Siebengebirgsmarathon
08.12.2019 / 10:00 Uhr
46. Nikolauslauf
09.12.2019 / 18:00 Uhr
Eisstockschießen mit Werferoldies
09.12.2019 / 19:00 Uhr
Nachbesprechung Barbararunde
12.12.2019 / 12:00 Uhr
SSW - Winterbrunch
12.12.2019 / 19:00 Uhr
Sitzung des Geschäftsführenden Vorstandes
Seitenaufrufe
319113
Heute44
Gestern759
akt. Woche1638
akt. Monat9598