SuS LogoWebStartseite weiss

SuS Oberaden 1921 e.V.

Abteilung Leichathletik

SuS-LA startet Vorbereitungen

Liebe Mitglieder und Gäste,

bei einem inspirativen Gespräch zwischen SuS-LA-Übungsleitern und Mitgliedern des SuS-LA-Abteilungsvorstandes konnten Lösungswege erarbeitet werden, das Leichtathletiktraining unter Berücksichtigung der notwendigen Voraussetzungen in einigen Bereichen wieder zu starten. Bei der Diskussion, die über das Videoportal Zoom stattgefunden hat, kristallisierte sich heraus, dass die zahlreichen Auflagen und Empfehlungen zunächst nur im Bereich der Werfer sowie einer kleinen Laufgruppe umgesetzt werden können. Angepasste und dokumentierte Trainingsabläufe sollen in diesen Bereichen dafür sorgen, das passive und aktive Ansteckungsrisiko möglichst klein zu halten und eine mögliche Infektionskette nachvollziehbar zu machen. Nach der Zustimmung durch das hiesige Sportamt freuen sich die Aktiven, endlich wieder das Training in der Gruppe aufzunehmen.

Die gleiche Erwartung und Begeisterung gäbe es beim Trainingsstart des Kinder- und Jugendbereiches. Hier sprechen jedoch einige Punkte gegen die Aufnahme der sportlichen Aktivität. Größtes Manko sehen die Verantwortlichen in der Gruppenstärke. Um hier die Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können, müssten die Gruppengrößen reduziert werden. Die Anzahl der jungen Athletinnen und Athleten würde ansonsten die Kontrollierbarkeit für die vorhandenen Trainer und Übungsleiter so gut wie unmöglich machen. Damit steigt jedoch die Anzahl der Gruppen auf ein nicht organisierbares Maß an. Außerdem fordern alle Auflagen und Empfehlungen ein besonderes Maß an Hygiene wie Händewaschen und Körperpflege. Gesperrte Dusch-, Wasch- und Umkleidebereiche sprechen aber gegen diese sicher sinnvolle Maßnahme, gesperrte Toiletten hingegen machen die Wiederaufnahme des Trainings im Kinder- und Jugendbereich zu einem absoluten No-Go.
Unterstützt wird die Entscheidung zu einem späteren Trainingsstart ebenfalls durch die Aussetzung des Wettkampfbetriebes bis mindesten 31. August.

In den weiteren Laufgruppen hat sich die Mehrzahl der Übungsleiter ebenfalls für einen Aufschub des Trainingsstarts ausgesprochen. Gerade im Bereich der Laufeinsteiger mit fehlenden Routineabläufen könnte es zu Problemen bei er Umsetzung der Abstandsregel kommen. Zwei weitere Gruppen zählen aufgrund ihrer Altersstruktur zum erhöhten Risikobereich. Ähnliche Gedanken spielen beim Aufschub der Wiederaufnahme des Lauf-, Walking- und Sportabzeichentreffs eine Rolle.

Da zum 30. Mai von der Politik weitere Lockerungsmaßnahmen in Aussicht gestellt wurden, kann dieses Datum ein nächster Schritt zurück zum üblichen Trainingsablauf weiterer Bereiche bedeuten. Wir werden euch rechtzeitig über Neuigkeiten in diesem Zusammenhang informieren.

Für Fragen, Hinweise und Anregungen stehen wir euch gerne jederzeit zur Verfügung.

Euer SuS-LA Vorstandsteam

Donnerstag, 14.05.2020

Bereits zum 38. Mal trug der TSV Tinnum 1966 e.V. am vergangenen Sonntag den Sylter Insellauf aus. Die 33,333 km von Hörnum nach List hatten sich auch 20 Mitglieder der SuS Leichtathletikabteilung dieses Jahr als Ziel gesetzt und machten sich bereits Freitag auf den Weg zur nördlichsten deutschen Insel.20190317 094023 Sylt 800x60020 SuS-Aktive freuen sich über tolle Bedingungen beim 38. Syltlauf

20190315 093550 Sylt Doro 480x640Schon bei der Anreise mit der Deutschen Bahn musste die Gruppe ihre Flexibilität beweisen. So besetzte die Reisegesellschaft aus Oberaden die reservierten Plätze in Wagen 6, obwohl ausgerechnet dieses Abteil aufgrund eines Klimaanlagendefektes gesperrt war. Die Bahn zeigte sich einsichtig, wohl der Tatsache geschuldet, keine anderen Plätze anbieten zu können, und spendierte nach einem kleinen Wink auch die notwendigen Heißgetränke zum Aufwärmen.

Trotz der zeitigen Anreise war die Akklimatisierung kaum möglich, denn heftige Sturmböen, begleitet von Dauerregen, ließen zunächst kaum Möglichkeiten, die Insel und ihre Vorzüge zu erkunden. Die Unterbringung im Jugendseeheim Kassel hätte besser nicht sein können. Idyllisch in der Dünenlandschaft zwischen List und Kampen gelegen, bot die Herberge alles, was für die Unterbringung einer 33-köpfigen Gruppe vorhanden sein musste. Die Versorgung im Restaurant der Einrichtung wurde von den Teilnehmern ebenso gelobt wie die gemeinschaftliche Unterbringung im Haus Wenningstedt, eines der zahlreichen Häuser des Feriendorfes. Das geforderte häusliche Mitwirken der Gäste aus Bergkamen wurde sportlich schnell und mit Spaß durchgeführt. Auch der Besuch der Kasseler Kogge, einer kleinen Gaststätte auf dem Gelände, wurde regelmäßig ins abendliche Programm aufgenommen. Hier wurde das Spiel der heimischen Fußballmannschaft verfolgt und ebenso der Geburtstag eines Gruppenmitglieds gefeiert. Zu loben ist auch die Sylter Verkehrsgesellschaft, die während und außerhalb der Laufveranstaltung die Inselgäste pünktlich und zuverlässig von Ort zu Ort kutschierten. Der lokale Wetterdienst versprach optimistisch für den Veranstaltungstag Wetterbesserung und behielt Recht.

20190317 113319 Sylt 2019 AnjaDirkDie Stimmung der über 1300 Starter war mehr als ausgelassen, als sich um 10 Uhr zum donnernden Startschuss aus der Kanone die Sonne zeigte. Wechselnde Windverhältnisse  blieben für die über 800 Einzelstarter und 56 Staffeln jedoch bis zum Schluss eine ungewohnte Herausforderung. Die reizvolle Streckenführung durch Rantum, Westerland mit Promenadenlauf, über Wenningstedt nach Kampen und das anschließende Durchlaufen der außerordentlich schönen Dünenlandschaft nach List beflügelte die Teilnehmer auf ihrem Weg zum Ziel ebenso, wie die zahlreichen Zuschauer entlang der Laufstrecke. Dorothee Arendsee (W35) und Markus Marszalek (M50) erreichten gemeinsam nach 2:39:03 Std. das Ziel in List und platzierten sich auf Rang 5 und 9 in ihren jeweiligen Altersklassen. Jürgen Graeber (M70) sicherte sich mit viel Sylt-Erfahrung und einem tollen Lauf sogar den zweiten Podiumsplatz nach 2:47:31 Std. Bei den weiblichen Teammitgliedern konnte Irene Rautenberg (M55) ebenfalls Platz 2 erlaufen, die nach 2:55:05 Std. zeitgleich mit Francesco Donato (19. M55) die Ziellinie in der nördlichsten Inselgemeinde erreichte. 20190317 173606 Sylt Irene
Ebenfalls Platz 2 erkämpfte sich Gabriele Fliege (W65) mit der Zielzeit 3:27:14 Std. Nur Michael-Peter Taube beendete als Erster seiner Altersklasse die Distanz nach 3:15:39 Std. und siegte in der Gruppe M75. Bei der am Nachmittag stattfindenden Siegerehrung im Kongresszentrum in Westerland wurden die guten Ergebnisse im Dabeisein vieler Teilnehmer und Interessierter entsprechend gewürdigt. Die 33-köpfige SuS Delegation beendete den erfolgreichen Veranstaltungstag am Abend mit norddeutscher Küche und dem Einordnen der weiteren Ergebnisse:

20190317 114113 Sylt 2019 Coni 600x800Frank Fuhrwerk (21. M50) 2:52:29, Ralf Paetzold (33. M50) 2:59:29, Christian Thielsch (28. M55) 3:04:59, Dirk Wittkowski (56. M50) 3:15:26, Anja Kostrzewa (17. W50) 3:16:14, Yvonne Schneider (24. W35) 3:35:59, Heike Baldrich (31. W50) 3:36:14, Claudia-Sabine Olschewski (10. W60) 3:38:58, Cornelia Wagner (25. W45) 3:43:20, Staffel: Beate Donato, Iris Köppen, Ingrid Hacker, Annegret Brigatt (53.) 3:36:12.

Weitere Fotos seht ihr hier.

Webseite durchsuchen

aktuelle Termine

06.06.2020 / 00:00 Uhr
Westfälische MS Blockmehrkämpfe (abgesagt)
06.06.2020 / 14:00 Uhr
20. Werner Volksbank Stadtlauf (abgesagt)
11.06.2020 / 10:00 Uhr
Fronleichnamssportfest (abgesagt)
20.06.2020 / 09:00 Uhr
Lauftagung FLVW
24.06.2020 / 17:00 Uhr
Kreis-Langstaffelmeisterschaften
25.06.2020 / 17:30 Uhr
200 m fliegender Start (Radfahren)
27.06.2020 / 14:30 Uhr
65. Werfertag (abgesagt)
30.06.2020 / 17:30 Uhr
37. Steinstoß-VM
28.07.2020 / 17:30 Uhr
4. Kettenwurf-VM
04.08.2020 / 17:30 Uhr
21. Dreikampfwoche Tag 1 (abgesagt)
Seitenaufrufe
460841
Heute185
Gestern439
akt. Woche2469
akt. Monat2469