SuS LogoWebStartseite weiss

SuS Oberaden 1921 e.V.

Abteilung Leichathletik

35. Steinstoß- und 9. Schleuderballwurf-Vereinsmeisterschaften

Fast wären die Werferoldies des SuS Oberaden im WDR-Fernsehen zu sehen gewesen. 2019 Schleuderball VM webEinige Tage vor der geplanten 35. Steinstoß-Vereinsmeisterschaft hatte ein Lokalzeit-Team aus Dortmund dem SuS signalisiert, über den relativ selten ausgetragenen Steinstoßwettbewerb in der abendlichen Ausgabe berichten zu wollen. Leider kam am Vortag eine Absage, aber das hatte auch etwas Positives, denn die Veranstaltung im Römerbergstadion wurde durch heftige Gewitter mit Blitz, Donner, Regen und Hagel mehrfach unterbrochen.

2019 Steinstoss VM Web2019 Steinstoss VM WebTrotzdem wagten sich acht Unentwegte an die je nach Altersklasse zwischen 3kg und 10kg schweren Geräte. In der AK M55 konnte Dietmar Westerhellweg den 10kg-Stein auf 6,19m stoßen. Mit einem 7,5kg-M60-Vereinsrekord auf 9,35m wartete Joachim Seiffert auf, Manfred Meier (auch M60) belegte den zweiten Rang. In der M70 brachte Wilhelm Holtsträter den 5kg-Stein auf 8,83m, den auch die M75-Oldies Günter Ebeling (6,50m) und Reinhold Hoffmann (5,60m) stießen. Mit dem 3kg-Stein starteten Verena Wiedeking (W65, 5,63m) und Werner Silz (M80, 9,30m).
Am gleichen Abend fand auch die 9. Schleuderball-VM bei den unangenehmen Wetterkapriolen statt, bei der sogar 10 SuS’ler/innen antraten. Bei den mit dem 1kg-Ball werfenden Frauen gelang Dagmar Schlüter (W55) bei ihrer ersten Teilnahme mit 14,01m ein Vereinsrekord. In der W65 gewann Edeltraud Holtsträter (16,00m) denkbar knapp vor Verena Wiedeking (15,82m). Eine besondere Weite erzielte die Jugendliche Nina Seiler (WJU18) mit 30,94m. Bei den auch mit dem 1kg-Ball werfenden Männern erzielte Joachim Seiffert (M60) mit einer tollen Weite von 46,03m den nächsten Vereinsrekord. Weitere Ergebnisse: Wilhelm Holtsträter (M70, 29,84m), Günter Ebeling (M75, 27,20m), Werner Silz (M80, 25,55m), Reinhold Hoffmann (M75, 22,86m). In der M55 schleuderte Dietmar Westerhellweg den 1,5kg-Ball auf 34,16m.

Webseite durchsuchen

Schon gewusst ?

Barbara-Runde - Chronik
Der Bauverein der katholischen Kirchengemeinde in Bergkamen-Oberaden ruft für Januar 1986 eine Lauf- und Wanderveranstaltung als „Barbara-Runde“ (ca. 10km) ins Leben, die zur Finanzierung von Renovierung der Kirche dienen soll. Die Organisation erfolgt durch Bernd Tenkhoff u.a., die Leichtathleten des SuS Oberaden unterstützen mit Kampfrichtern im Zielbereich. Start und Ziel ist auf der Wiese vor dem Sportheim.
BR02 01
Nach Beendigung der „kirchlichen“ Barbara-Runde durch die Katholische Kirche übernimmt die Abteilung LA des SuS Oberaden die Organisation dieser Laufveranstaltung und richtet am 11. November 1987, nach dem ein offizieller Volkslauf vom FLVW wegen Terminproblemen nicht genehmigt wird, die 3. „Barbara-Runde“ aus. Sie wird als „allgemeiner“ Volkslauf über ca. 10km anlässlich der Einweihung der neuen SuS-Geschäftsstelle angeboten. Start und Ziel befinden sich auf dem Marktplatz (heute: Museumsplatz).
Ab 1988 wird die Barbara-Runde mit einem festen Termin (3. Samstag im November) als DLV-Volks- und Straßenlauf mit FLVW-Genehmigung veranstaltet. Zum 10km-Lauf werden Wanderer/Walker angesprochen. Start und Ziel werden ins Römerbergstadion verlegt, die 10km-Strecke wird vom Vermessungsamt der Stadt Bergkamen nach SuS-Vorgaben vermessen und am 02.09.88 durch den DLV genehmigt. Der Stadioneinlauf findet über Legionarstraße und Stadionparkplatz durch das nordöstliche Tor statt. 88 Teilnehmer „wandern“ über die 10km-Strecke.BR08 01

Alle 10km-Barbara-Runden werden von 1996 bis 2011 auf der gleichen Strecke gelaufen, die gemäß den DLV-Forderungen durch den vom  DLV/FLVW zugelassenen Streckenvermesser Jürgen Jendreizik, Oelde nach der Jones-Counter-Methode vermessen und protokolliert wird, die 5km-Strecke wird mit vermessen und ebenfalls durch den DLV genehmigt. Die 10km-Strecke wird gegenüber der „Stadt-Vermessung“ um 126,66m als zu kurz befunden. Mit der Verlegung der Ziellinie auf die westliche Tribünenseite muss die Startlinie in die nord-westliche Kurve verlegt werden. Die DLV-Genehmigung erfolgt am 04.12.1996. Anmeldung, Bewirtung und Siegerehrungen finden erstmals in der Römerbergsporthalle statt. Der 10km-lauf wird als Bezirksmeisterschaft Westfalen-Mitte (Kreise Unna-Hamm, Coesfeld, Soest, Lippstadt) gewertet.

BR17 02
Die gesamte Chronik zur Barbara-Runde findet ihr hier.

aktuelle Termine

23.09.2019 / 19:00 Uhr
Orga-Team Barbara-Runde
24.09.2019 / 17:30 Uhr
36. Steinstoß-Vereinsmeisterschaft
26.09.2019 / 09:45 Uhr
2. Kettenwurf-VM
26.09.2019 / 19:00 Uhr
Sitzung des Geschäftsführenden Vorstandes
28.09.2019 / 09:00 Uhr
13. Ruhrtal-Marathon
28.09.2019 / 15:15 Uhr
29. Lüner Hanselauf
29.09.2019 / 00:00 Uhr
Kreis-Mehrkampfmeisterschaften Schüler
29.09.2019 / 10:10 Uhr
Bertlicher Straßenläufe
29.09.2019 / 13:00 Uhr
Wanderung des Lauftreffs
03.10.2019 / 11:00 Uhr
8. Sparkassen Phoenix-Halbmarathon
Seitenaufrufe
286341
Heute80
Gestern554
akt. Woche80
akt. Monat12504