SuS LogoWebStartseite weiss

SuS Oberaden 1921 e.V.

Abteilung Leichathletik

2017 05 21 JSW Julia Schlotmann Weitsprung KopieEmily Ritter und Julia Schlotmann nutzen die letzte Möglichkeit der Freiluftsaison, um ihre Jahresbestleistungen noch einmal nach oben zu korrigieren. Die beiden Oberadenerinnen gingen am Tag der deutschen Einheit beim Felsenmeersportfest in Hemer im Dreikampf an den Start und hinterließen einen bleibenden Eindruck im Sauerland.

Die 17jährige Emily sprintet die 100m Strecke mit 14,24s als Schnellste des Teilnehmerfeldes und übernahm vorerst mit 567 Punkten die Führung. Im anschließenden Weitsprung hatte sie jedoch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen, kam nicht mit ihrem Anlauf zurecht und blieb mit 4,31m deutlich hinter ihren Möglichkeiten, behielt aber die Führung in der Gesamtwertung, da auch die Konkurrentinnen nicht deutlich weiter sprangen. 20191003 JSW Emily Ritter Siegerehrung FelsenmeersportfestIm abschließenden Kugelstoß zeigte die Schülerin dann ihre ganze Klasse: Eigentlich fast gänzlich zum Handball gewechselt gehört die 3kg nicht zu ihren bevorzugten Trainingsgeräten. Dennoch wuchtete sie die Kugel mit technisch überzeugenden Stößen auf 11,83m und damit ganze 3 Meter weiter, als die Konkurrenz. Mit dieser Leistung belegt sie aktuell Platz 11 der westfälischen Bestenliste. 650 Punkte holte sie damit in dieser Disziplin, was in der Summe 1.598 Punkte und den Sieg in der Altersklasse U18 bedeutete.

Julia Schlotmann ging hoch motiviert in ihren Dreikampf. Nach lang anhaltenden, gesundheitlichen Problemen zeigte sich die 15jährige zuletzt in starker Form und konnte in den vergangenen Wochen  an ihre alten Leistungen anknüpfen. In Hemer lief sie in guten 13,71s die 100m Sprintstrecke und auch sie übernahm mit 501 Punkten gleich die Führung. Im Weitsprung übersprang sie dann erstmals die lang ersehnte 5 Meter Marke. Damit ist sie die erste Springerin des SuS Oberaden, die diese Marke übertreffen konnte. Der bisherige Vereinsrekord stammte mit 4,95m aus dem Jahre 1971. Für gesprungene 5,03m erhielt sie 552 Punkte. Im abschließenden Kugelstoßen konnte sich Julia für 7,52m 367 Punkte sichern und belegte im Gesamtklassement mit 1.420 Punkten Platz 1.

Webseite durchsuchen

Schon gewusst ?

Barbara-Runde - Chronik
Der Bauverein der katholischen Kirchengemeinde in Bergkamen-Oberaden ruft für Januar 1986 eine Lauf- und Wanderveranstaltung als „Barbara-Runde“ (ca. 10km) ins Leben, die zur Finanzierung von Renovierung der Kirche dienen soll. Die Organisation erfolgt durch Bernd Tenkhoff u.a., die Leichtathleten des SuS Oberaden unterstützen mit Kampfrichtern im Zielbereich. Start und Ziel ist auf der Wiese vor dem Sportheim.
BR02 01
Nach Beendigung der „kirchlichen“ Barbara-Runde durch die Katholische Kirche übernimmt die Abteilung LA des SuS Oberaden die Organisation dieser Laufveranstaltung und richtet am 11. November 1987, nach dem ein offizieller Volkslauf vom FLVW wegen Terminproblemen nicht genehmigt wird, die 3. „Barbara-Runde“ aus. Sie wird als „allgemeiner“ Volkslauf über ca. 10km anlässlich der Einweihung der neuen SuS-Geschäftsstelle angeboten. Start und Ziel befinden sich auf dem Marktplatz (heute: Museumsplatz).
Ab 1988 wird die Barbara-Runde mit einem festen Termin (3. Samstag im November) als DLV-Volks- und Straßenlauf mit FLVW-Genehmigung veranstaltet. Zum 10km-Lauf werden Wanderer/Walker angesprochen. Start und Ziel werden ins Römerbergstadion verlegt, die 10km-Strecke wird vom Vermessungsamt der Stadt Bergkamen nach SuS-Vorgaben vermessen und am 02.09.88 durch den DLV genehmigt. Der Stadioneinlauf findet über Legionarstraße und Stadionparkplatz durch das nordöstliche Tor statt. 88 Teilnehmer „wandern“ über die 10km-Strecke.BR08 01

Alle 10km-Barbara-Runden werden von 1996 bis 2011 auf der gleichen Strecke gelaufen, die gemäß den DLV-Forderungen durch den vom  DLV/FLVW zugelassenen Streckenvermesser Jürgen Jendreizik, Oelde nach der Jones-Counter-Methode vermessen und protokolliert wird, die 5km-Strecke wird mit vermessen und ebenfalls durch den DLV genehmigt. Die 10km-Strecke wird gegenüber der „Stadt-Vermessung“ um 126,66m als zu kurz befunden. Mit der Verlegung der Ziellinie auf die westliche Tribünenseite muss die Startlinie in die nord-westliche Kurve verlegt werden. Die DLV-Genehmigung erfolgt am 04.12.1996. Anmeldung, Bewirtung und Siegerehrungen finden erstmals in der Römerbergsporthalle statt. Der 10km-lauf wird als Bezirksmeisterschaft Westfalen-Mitte (Kreise Unna-Hamm, Coesfeld, Soest, Lippstadt) gewertet.

BR17 02
Die gesamte Chronik zur Barbara-Runde findet ihr hier.

aktuelle Termine

19.10.2019 / 11:00 Uhr
16. Falke-Rothaarsteig-Marathon
19.10.2019 / 13:00 Uhr
33. Lembecker Marathonstaffel
24.10.2019 / 19:00 Uhr
2. Sitzung des Abteilungsvorstands
27.10.2019 / 10:00 Uhr
38. Mainova Frankfurt Marathon
27.10.2019 / 11:00 Uhr
16. Drachenlauf
02.11.2019 / 14:20 Uhr
31. Westerwinkellauf
03.11.2019 / 09:30 Uhr
15. Ehemaligentreff
03.11.2019 / 10:30 Uhr
23. Rursee-Marathon
03.11.2019 / 12:00 Uhr
Westfalenparklauf
04.11.2019 / 19:00 Uhr
Orgateam Barbara-Runde
Seitenaufrufe
302279
Heute377
Gestern539
akt. Woche3026
akt. Monat11110