SuS LogoWebStartseite weiss

SuS Oberaden 1921 e.V.

Abteilung Leichathletik

20200829 104952 Trainingslager Muenster 023 800x60012 Läufer nahmen Teil am Trainingslager MünsterLange stand offen, ob das diesjährige Trainingslager in Münster für die Langläufer des SuS Oberaden stattfinden wird oder nicht. Auch hier hatten die Auswirkungen der Corona-Pandemie die Planung mächtig durcheinander gebracht. Erst kurz vor dem angesetzten Wochenende stand der Durchführung nichts mehr im Wege und 12 der angemeldeten 17 Teilnehmer waren bereit, trotz der besonderen Umstände das jährliche Trainingswochenende außerhalb Oberadens zu bestreiten. Die Buchung von 2- anstatt 4-Bettzimmern im Jugendgästehaus Aasee sowie die Bereithaltung von Desinfektionsmittel gehörten ebenso zur diesjährigen Vorbereitung wie das ständige Mitführen von Mund- und Nasenbedeckung und die Einhaltung des empfohlenen Abstandes in geschlossenen Räumen. 
Das Gebiet um den Aasee bietet mit seinen Möglichkeiten ideale Voraussetzungen für Läufer, welche die Oberadener nach dem Einchecken in die modern und toll eingerichtete Jugendherberge sofort nutzten. Das gesteckte Ziel für den Freitag wurde nach einer ersten abendlichen 8,5 km-Runde erreicht: Abschalten und Ankommen. 20200829 105253 Trainingslager Muenster 027 800x533Der Aasee bietet schönen Laufstrecken
Beendet wurde der Abend nach einem gemeinsamen Spaziergang in die Münster Altstadt mit anschließendem Abendessen in der L' Osteria an der schön angelegten Stadtpromenade.
Diese sollte auch Schauplatz für die erste sportliche Aktion des Samstags werden. Die frühmorgendliche  Laufrunde der motivierten Trainingsgruppe startete bereits um 7 Uhr, führte zunächst um den botanischen Garten, vorbei am Schloss und danach über die Promenade rund um die Altstadt von Münster. Nach guten 8km und einem ausgiebigen Frühstück in der Jugendherberge ging es zur Lauftechnik-Videoanalyse. Bei der Betrachtung der Bewegungsabläufe in den entstandenen Zeitlupenaufnahmen konnte jeder Teilnehmer kleine Optimierungsmöglichkeiten für sich erkennen und als Aufgabe für das zukünftige Training mitnehmen.
In der folgenden Trainingseinheit, angeleitet durch Jugendsportwartin Yvonne Schneider, mussten alle Anwesenden erkennen, dass eine Koordinationsleiter eine größerer Herausforderung war, als zunächst angenommen. Das Übungsgerät hilft Bewegungsabläufe zu schulen und damit die Effizienz beim Laufen zu verbessern. Mit viel Ehrgeiz und Spaß wurde auch diese Aufgabe von allen gemeistert und eine regelmäßige Wiederholung im Wochentraining beschlossen.20200829 122353 Trainingslager Muenster 036 800x389Übungen mit der Koordinationsleiter
Nach kurzer Pause ging es dann zum Athletiktraining in die naheliegende Sporthalle der Erich-Klauser Realschule. Eine Kontaktaufnahme und Absprache mit dem Sportamt der Stadt Münster hatte die Nutzung an diesem Tag möglich gemacht. Neben einem Aufwärmprogramm stand die Stabilisation des Oberkörpers hier im Mittelpunkt. Bei den zahlreichen Einheiten wurde dabei besonderer Wert auf die korrekte Durchführung gelegt und mit Hintergrundinformationen das Ziel und die Wirkung der Übungen vermittelt.
Der sportliche Teil des Tages endete mit diesem fordernden Programmpunkt. Nach dem Duschen ging es dann gemeinsam zum Treffpunkt für die gebuchte Stadtführung. Unter dem Motto "Korn und Pumpernickel" konnte Stadtführerin Bea viel Wissenswertes über die vielen historischen Bauwerke sowie über das Leben der Stadtbürger in der vergangenen und heutigen Zeit berichten. Die interessante Führung endete auf dem Marktplatz. Die Verabschiedung erfolgte mit einem Schluck Hochprozentigem aus dem Zinnlöffel und mit selbst belegt und mitgebrachtem Pumpernickel. Die richtige Stärkung erfolgte dann im Großen Kiepenkerl, eines der zahlreichen urigen und gemütlichen Restaurants der Altstadt Münsters. Beendet wurde der Abend im  Kuhviertel, dem Mittelpunkt der kultigen Kneipenszene mit Einkehr in das bei der Stadtführung kennengelernte Brauhaus Pinkus Müller. Ein schöner Abschluss für einen erfolgreichen Tag.20200828 171203 Trainingslager Muenster 008 800x533immer dabei - die Mund- und Nasenbedeckung
Im Vergleich zum Samstag begann der Sonntag, wie es sich für einen Sonntag gehört. Ausschlafen bis 7:30 Uhr und danach ein ausgiebiges Frühstück. Der Check Out und die Abreise aus dem Jugendgästehaus musste bis 10 Uhr erfolgen. Der geplante Morgenlauf startete nach der kurzen Überfahrt zum Trainingszentrum Sentruper Höhe von dort aus. Die umfangreiche Trainingsanlage, die auch von der Öffentlichkeit genutzt werden darf, liegt auf der westlichen Seeseite und bietet für viele Sportarten ein breites Angebot. Der 15km lange Lauf führte um den Aasee und im Anschluss wieder auf den ehemaligen Burgwall rund um Münster.
Nach einer 30 minütigen kurzen Pause traten die Teilnehmer nun zum letzten sportlichen Programmpunkt des Wochenendes an. Der vorbereitete Mannschaftsstaffel-Biathlon wurde kurzfristig auf die Finnenbahn der Sportanlage verlegt, da die Tartanbahn des Stadions bereits belegt war. So wurde aus der Not eine Tugend, denn der Untergrund der 400m langen Rundstrecke forderte die Aktiven nochmal so richtig. Während die Zielscheiben annähernd dem originalen Vorbild ähnelten, dienten Gummiringe als Ersatzgeschosse für normalerweise verwendete Kleinkaliber-Gewehre. Dem Spaß der Teilnehmer tat dies kein Abbruch und der Ehrgeiz, die 5 kleinen schwarzen Scheiben zu treffen, um die 50m-Strafrunden zu vermeiden, steigerte sich im Verlauf des kleinen Wettbewerbs. Und so entwickelte sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Mannschaften, welches selbst die vorbeigehenden Passanten mit interessierten Blicken verfolgten und schließlich eine jubelnde Gewinnermannschaft sahen. 20200830 131658 Trainingslager Muenster 114 800x450Biathlon in Grün-Weiß
Gepackt vom Biathlon-Fieber geriet das Zeitmanagement für den letzten Tagesordnungspunkt völlig ins Wanken. „Läuferträume – der Griff nach den Sternen“ verriet den Teilnehmern zunächst nicht, was sich hinter diesem Abschlusspunkt des Trainingswochenendes verbarg. Erst als sich die geschafften SuSler etwas verspätet (der Vorstellungsbeginn wurde wegen der Verspätung der Oberadener ein paar Minuten nach hinten verschoben) in die bequemen Sessel des Planetariums fallen lassen konnten und eine atemberaubende Präsentation unseres Sternenhimmels verfolgten, war das Träumen erlaubt und wurde auch durch den ein oder anderen müden Athleten wörtlich genommen.
Beim abschließenden Kaffeetrinken in der Cafeteria des LWL-Naturkundemuseums wurde einhellig durch die Teilnehmer geäußert, dass auch dieses Trainingslager trotz Corona ein tolles Event war, was auf jeden Fall eine Fortsetzung im nächsten Jahr verdient hat.
20200829 072425 Trainingslager Muenster 126 800x378Münster - eine tolle Location für ein Läufer-Trainingslager

Webseite durchsuchen

Neuer Termin für 36. Barbara-Runde

Kaum eine Volks- und Straßenlaufveranstaltung blieb dieses Jahr von einer Absage verschont. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die dafür aufgestellten Regeln  bringen für diese Form des sportlichen Wettbewerbs besonders gravierende Einschnitte mit sich. Zwar lassen die aktuelle Coronaschutzverordnung und der zuständige Verband in der Zwischenzeit Laufveranstaltungen wieder zu, die zu erfüllenden Auflagen widersprechen aber jeglichem Reiz, den eine solche Veranstaltung in der Vergangenheit ausgezeichnet hat.
Neben der fehlenden Planungssicherheit in Sachen Corona ist die abgelehnte Genehmigung der Stadt Bergkamen für den angesetzten Termin ein weiterer Grund, die 36. Veranstaltung des Traditionslaufes auf ein Datum im nächsten Jahr zu verschieben. Hier kam es zur Terminkollision, da ein Werktag zur Ausführung des Wettkampfes seitens der Stadt nicht mehr genehmigt wird, ein freier Herbstsonntag wegen anderer gleichartiger Veranstaltungen im Verband aber nicht mehr zur Auswahl stand.
Aus diesem Grund und nach Abgleich weiterer Termine für die umliegenden Laufveranstaltungen 2021/2022 wurde die Durchführung des Barbara-Laufes jetzt am jeweils dritten Sonntag im März mit dem FLVW abgestimmt. Für den 21.03.2021 muss nun noch eine neue Streckenführung bestimmt und vermessen werden, denn hier erschweren Verzögerungen im Baufortschritt der neuen Umgehungsstraße L821n die Planungsarbeiten für den Traditionslauf. Die Organisatoren des SuS Oberaden sind jedoch zuversichtlich, dies bei Gesprächen mit den Verantwortlichen der Stadt Bergkamen klären zu können.

aktuelle Termine

29.09.2020 / 17:30 Uhr
38. Steinstoß-VM
04.10.2020 / 13:00 Uhr
Wanderung des Lauftreffs (abgesagt)
08.11.2020 / 00:00 Uhr
32. Werler Straßenlauf
08.11.2020 / 09:30 Uhr
16. Ehemaligentreffen
12.11.2020 / 19:00 Uhr
Kreis-Terminbörse
14.11.2020 / 14:30 Uhr
36. Barbara-Runde (verschoben 21.03.2021)
19.11.2020 / 19:00 Uhr
Sitzung Geschäftsführender Vorstand
03.12.2020 / 19:00 Uhr
Sitzung Geschäftsführender Vorstand
19.12.2020 / 10:00 Uhr
Christbaumschlagen im Sauerland
16.05.2021
25. Wanderwoche (verlegt)
Seitenaufrufe
580127
Heute674
Gestern1195
akt. Woche8190
akt. Monat20067