SuS LogoWebStartseite weiss

SuS Oberaden 1921 e.V.

Abteilung Leichathletik

20200919 Soest 2SuS-Werferoldies mit großem und erfolgreichem Team in Soest

Mit 9 Aktiven stellten die Werferoldies des SuS Oberaden bei einem durch die Corona-Pandemie geprägten Werfertag in Soest die größte auswärtige Mannschaft. Auch die sportliche Ausbeute konnte sich sehen lassen,
denn mit drei Vereinsrekorden in der AK M80, vorderen Platzierungen und überwiegend guten Weiten waren alle SuS’ler sehr zufrieden. Speerwurf-Beste der Klasse W65 wurde Verena Wiedeking (13,44m), in der W50 siegte Ilona Schaub mit Diskus (22,92m) und Hammer (30,88m).
In der M60 gewann Joachim Seiffert im Speerwurf (super 46,83m) und belegte mit dem Diskus (38,57m) Rang 2; Manfred Meier brachte es mit dem Speer (31,92m) auf Rang 2 und mit dem Diskus (33,46m) auf den 4. Platz. Für Dietmar Westerhellweg sprangen 3. Plätze mit Diskus (35,23m) und Speer (30,22m) heraus. Eduard Meier (M65) belegte 2x Rang 2 mit Speer (22,65m) und Diskus (21,67m). In der M70 ging Wilhelm Holtsträter an den Start, er siegte mit dem Speer (31,10m) und schaffte es mit dem Diskus (25,92m) auf Rang 2. Die SuS-Oldies der M80 teilten sich die Klassensiege: Werner Silz brachte den 400g-Speer auf eine neue Vereinsrekordweite von 30,35m, mit der er in Deutschland zu den Besten seiner Altersklasse gehört. Sein Diskus landete bei 20,60m (Platz 2). Hier gewann Günter Ebeling mit 25,66m und stellte auch  noch mit dem 3kg-Hammer (23,10m) zwei neue Vereinsrekorde auf.     

Termine

Samstag, 07.11.2020 / 10:00 Uhr
Sonntag, 08.11.2020 / 00:00 Uhr
Sonntag, 08.11.2020 / 09:30 Uhr
Samstag, 14.11.2020 / 00:00 Uhr
Samstag, 14.11.2020 / 14:30 Uhr
Donnerstag, 19.11.2020 / 19:00 Uhr
Donnerstag, 03.12.2020 / 19:00 Uhr
Donnerstag, 10.12.2020 / 12:00 Uhr
Samstag, 19.12.2020 / 10:00 Uhr
Sonntag, 16.05.2021

Webseite durchsuchen

Neuer Termin für 36. Barbara-Runde

Kaum eine Volks- und Straßenlaufveranstaltung blieb dieses Jahr von einer Absage verschont. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die dafür aufgestellten Regeln  bringen für diese Form des sportlichen Wettbewerbs besonders gravierende Einschnitte mit sich. Zwar lassen die aktuelle Coronaschutzverordnung und der zuständige Verband in der Zwischenzeit Laufveranstaltungen wieder zu, die zu erfüllenden Auflagen widersprechen aber jeglichem Reiz, den eine solche Veranstaltung in der Vergangenheit ausgezeichnet hat.
Neben der fehlenden Planungssicherheit in Sachen Corona ist die abgelehnte Genehmigung der Stadt Bergkamen für den angesetzten Termin ein weiterer Grund, die 36. Veranstaltung des Traditionslaufes auf ein Datum im nächsten Jahr zu verschieben. Hier kam es zur Terminkollision, da ein Werktag zur Ausführung des Wettkampfes seitens der Stadt nicht mehr genehmigt wird, ein freier Herbstsonntag wegen anderer gleichartiger Veranstaltungen im Verband aber nicht mehr zur Auswahl stand.
Aus diesem Grund und nach Abgleich weiterer Termine für die umliegenden Laufveranstaltungen 2021/2022 wurde die Durchführung des Barbara-Laufes jetzt am jeweils dritten Sonntag im März mit dem FLVW abgestimmt. Für den 21.03.2021 muss nun noch eine neue Streckenführung bestimmt und vermessen werden, denn hier erschweren Verzögerungen im Baufortschritt der neuen Umgehungsstraße L821n die Planungsarbeiten für den Traditionslauf. Die Organisatoren des SuS Oberaden sind jedoch zuversichtlich, dies bei Gesprächen mit den Verantwortlichen der Stadt Bergkamen klären zu können.
Seitenaufrufe
610079
Heute111
Gestern1033
akt. Woche2146
akt. Monat20430