SuS LogoWebStartseite weiss

SuS Oberaden 1921 e.V.

Abteilung Leichathletik

Neuigkeiten der Abteilung

 

Der Geschäftsführende Vorstand lädt alle Mitglieder herzlich ein zum  

„Oktoberfest“

am Freitag, 23.09.2022, von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr,

Aufgrund von Baumaßnahmen kann das Fest nicht im Römerbergstadion stattfinden. Wir richten den Bereich vor dem Vereinsheim Preinstr. 14 für das Oktoberfest her. Diesmal steht der Vorstand hinter den Theken und übernimmt die Bewirtung.

Zugang ist von der Preinstraße und vom Parkplatz der Römerbergsporthalle möglich.

Partner/Partnerin sowie Kinder sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Für das leibliche Wohl und Unterhaltung für Groß und Klein ist gesorgt.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine verbindliche Rückmeldung mit Angabe der Personenzahl bis zum 16.09.2022 an die E-Mail-Adresse der Geschäftsführung: siehe unter >Unsere Abteilung/Ansprechpartner Abteilung<

Wir freuen uns auf das gesellige Beisammensein!

Mit sportlichen Grüßen

Der Geschäftsführende Vorstand der Abteilung LA
 

ältere Beiträge lesen

Website durchsuchen

aktuelle Termine

8. Kettenwurf-VM (neuer Termin)
Donnerstag, 20. Oktober 2022
10:00 Uhr -
Wandertag des Lauftreff
Sonntag, 23. Oktober 2022
13:00 Uhr -
42. Steinstoß-VM (neuer Termin)
Dienstag, 25. Oktober 2022
15:30 Uhr -
Abschluss Einsteigerkurs Lauftreff
Sonntag, 06. November 2022
10:00 Uhr -

Seitenaufrufe
1200349
Heute130
Gestern931
akt. Woche130
akt. Monat23829

leichtathletik.de - News

RKI - News

  • Deutscher Elektronischer Sequenzdaten-Hub (DESH)
    Für die Planung von Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 kommt der genauen Kenntnis der Eigenschaften von SARS-CoV-2, die die Basisreproduktionszahl und Mortalität bestimmen, eine zentrale Bedeutung zu. Eine besondere Rolle spielen in diesem Zusammenhang Mutationen des Virus. Zum Beispiel wird für die bereits im Dezember identifizierte UK-Mutation des Virus von einer deutlich erhöhten Infektionswahrscheinlichkeit im Falle eines Kontaktes mit einer infizierten Person ausgegangen. Für eine erfolgreiche Eindämmung der Pandemie ist es daher entscheidend, einen detaillierten Überblick über die Ausbreitungsmuster spezifischer SARS-CoV-2-Mutationen zu erhalten und auch neue Mutation frühzeitig zu entdecken. Hierfür erweitert das Robert Koch-Institut aktuell die Systeme zur bundesweiten molekularen Surveillance.
  • Situationsbericht vom 23.9.2022
    Situationsbericht des Robert Koch-Instituts vom 23.9.2022 zu COVID-19
  • Situation report - 23 September 2022
    Situation report of the Robert Koch Institute COVID-19, 23.9.2022
  • Hilfestellung zur Ableitung variantenspezifischer PCR-Testungen aus charakteristischen Aminosäure-Austauschen und Deletionen bei SARS-CoV-2
    Variantenspezifische PCR-Testungen werden verwendet, um bereits definierte Virusvarianten (bspw. Delta oder Omikron) frühzeitig zu erkennen und zu erfassen. Dabei werden charakteristische Aminosäure-Austausche (bspw. P681R) oder/und Deletionen (bspw. Del157) verwendet, um bestimmte Virusvarianten mittels Mutations-spezifischer Genotypisierungs-PCR zu erkennen.
  • COVID-19: Fallzahlen in Deutschland und weltweit
    Regionale Verteilung der COVID-19-Fälle weltweit